Konzert: Hazel Iris

Die klassisch ausgebildete Art-Pop-Künstlerin Hazel Iris ist ein getriebener Geist, bewegt von alten Geschichten und ätherischen Klängen.
Nach einem Opernstudium in Deutschland und einem anschließenden Umzug nach London wagte die gebürtige Kalifornierin den Sprung ins Ungewisse, um ihrer Muse zu folgen und die Architektin ihrer eigenen Klangkreationen zu werden. Gefesselt von Geschichte und Büchern, sind die Themen der weiblichen Ermächtigung und die Verbindung zur Natur essenziell in ihren Klanglandschaften. Durch die Dekonstruktion des klassischen Lied-Konzepts entsteht ein vertrauter und doch dystopischer Sound.
Durch die Bündelung der Macht der Erzählung und ihre Bedeutung für die Menschheit, webt sie ein
Universum des Andersseins in ihren textlichen und klanglichen Geflechten.


Das Konzert findet in der Bar des Sandershaus statt.

Einlass ab 19 Uhr / Beginn um 20 Uhr

Eintritt: 7 – 12 €

Foto von Alexandra Richter