fbpx

Konzert – BrüLLä & Rosa Blaulicht – im Biergarten

BrüLLä? – Äh, wo war nochmal das Akkordeon?
Wenn zwei sich streiten, freut sich die Mitte, aber bitte: nie ganz sortenrein und stets nah an der Apokalypse. Distorted Akkordeon verdrängt die Folk-Gitarre und tanzt mit dem Computer einen letzten Foxtrott . Der Cowboy und ihr Pferd stürzen sich mitten ins glitzernde Abendkleid, ein Duett von kantigen Beats und glamouröser Mal-Gans-Was-Andres… eben klassisch schöner, nie dagewesener Elektro-Volxcore vom Feinsten!


Die Elektropunxaredeadbutthedrummachineisstillrunning-Galaxie ist kein Paralleluniversum und ROSA BLAULICHT keine Ausnahme. 2020 lungerten Schorsch und George lockdownweise im
Proberaum herum und feierten ihre Auszeit im nördlichen Industriegebiet Hannovers mit Spezi und bunter Tüte. Nach vielen Monaten persönlicher Krise, ohne frischen Haarschnitt und motivierenden Shopping-Events verbreiten sich außer individuellem Frust und gesellschaftlicher Lethargie auch musikalische Katastrophen im 4/4-Takt. Ignoranz hilft da nicht mehr weiter.
Simple Beats, schnöde Basslines, dumpfe Gitarrenriffs, primitive Synthiesounds und dilletanischer Gesang quellen aus der Coronablase hervor. Pandemicsynthiepunk ohne Anspruch!