logo

Choro de Rua

Konzert von Diego Jascalevich und CHORO DE RUA
Choro de Rua
Barbara Piperno, Flöte
Marco Ruviaro, Mandolin
Fernando Mattoso, 7 Saitiger Gitarre
Gast Musiker: Gabriel Fischer, KlarinetteChoro de Rua und Nando Mattoso

Barbara Piperno und Marco Ruviaro starteten 2012 das Projekt CHORO DE RUA mit der Idee Choro in Italien und Europa hörbar zu machen. Choro ist die Seele der brasilianischen Musik, Choro lebt aber auch und vor allem vom kreativen Spiel und der improvisatorischen Art und Weise miteinander zu musizieren und so haben sich die beiden für dieses Konzert Nando Mattoso eingeladen.

Eine große Anzahl von den wichtigsten Sänger und Musiker Brasiliens wie zum Beispiel Nelson Sargento, Monarco, Aurea Martins und Joel Nascimento wurden von Fernando Mattoso begleitet. In Stuttgart studierte er klassische Gitarre an der Musikhochschule mit Johannes Monno. Er spielte bereits zahlreiche Konzerte, sowohl in Brasilien als auch in Europa. Nando ist als Gitarrist tätig bei Conjunto Grapiúna und Nelson Sargento.

Diego Jascalevich, argentinischer Charangovirtuose, verblüfft auf seinem kleinen südamerikanischen Zupfinstrument mit frappierender Virtuosität und Spielfreude. Erst jüngst trat er bei Peter Gabriels Weltmusikfestival in London auf. D. J. ist auf vielen CD-Produktionen zu hören, u.a. als Gastmusiker für den italienischen Tenor Andrea Bocelli sowie für den Flamencogitarristen Jose Luis Monton. Aufgewachsen in Buenos Aires lebte er viele Jahre im brasilianischen Bahia und in Rom, bevor er nach Deutschland kam.

Zahlreiche CD-Produktionen mit namhaften Musikern dokumentieren die Vielseitigkeit des Künstlers, der nicht nur als Interpret, sondern auch als Komponist in Erscheinung tritt. Verwurzelt in der Folklore seiner Heimat unternimmt der Grenzgänger D. J. Ausflüge in den Jazz und die Klassik .

Eintritt frei, Spende erbeten